Elbphilharmonie-Hotel: Der spektakulärste Ausblick der Stadt

Veröffentlicht

Es wird eines der spektakulärsten Hotels der Stadt. Im November öffnet in der Elbphilharmonie die neue Luxus-Herberge „The Westin Hamburg“. Die MOPO hat sich dort vorab schon einmal umsehen.

Wer eincheckt, dem liegt die Stadt zu Füßen. Das Hotel befindet sich im Ostteil des Gebäudes, es erstreckt sich von der 6. bis 20. Etage. Die Rezeption befindet sich in 37 Metern Höhe, die obersten Zimmer auf 80 Metern.

244 Zimmer und Suiten gibt es für die gutbetuchten Gäste (Zimmer: 220 Euro bis 3000 Euro). Alle Räume haben bodentiefe Fenster, die meisten einen Blick auf Stadt oder Elbe. Sogar von der Badewanne aus kann man dort auf Hamburg gucken! Außerdem geplant: 1300 Quadratmeter Wellness-Bereich mit Saunen und 20-Meter-Pool (auch für externe Besucher), Gastronomie für 170 Gäste und Konferenzräume.

Hotel-Chefin ist Dagmar Zechmann (50) aus Österreich. „Es ist ein magischer Ort entstanden“, sagt sie und meint damit vor allem den sensationellen Ausblick. Damit der Ausblick wirkt, hat Designer Tassilo Bost das Hotel zurückhaltend ausgestattet. Dezente Farben, zeitloses Design.

Am 4. November soll Eröffnung sein – rund zwei Monate, bevor der Konzertsaal erstmals Gäste empfängt. Die Bauarbeiten sind schon weit fortgeschritten. Derzeit wird noch Technik verlegt und die Zimmer mit Telefonen, Fernsehern und Bad-Utensilien ausgestattet. Viele Buchungen sind schon eingegangen – es gibt sogar schon Anfragen für das Jahr 2016.

Wem eine Übernachtung dort zu teuer ist, der kann dem Hotel auch auf andere Weise näherkommen. 150 Jobs sind dort noch zu vergeben! Bewerbungen an bewerbung.thewestinhamburg@westin.com.

Powered by WPeMatico