Glück für Hamburg: Elphi-Intendant verlängert Vertrag

Veröffentlicht

Er ist der der Intendant des derzeit berühmtesten Hamburger Konzerthauses – und wird es für weitere Jahre bleiben. Der Vertrag von Christoph Lieben-Seutter (54), Intendant der Elbphilharmonie, ist vorzeitig verlängert worden. Der Elphi-Chef bliebt nun mindestens bis zum Sommer 2024.  

Der Vertrag war ursprünglich bis Ende Juli 2021 gültig und wurde nun vom Aufsichtsrat der Hamburger Musik gGmbh um drei Jahre verlängert. Seit 2007 ist der Österreicher unter Vertrag. 

Das sei ein „Glücksfall für die Kulturstadt Hamburg“, sagt Kultursenator Carsten Brosda (SPD). Christoph Lieben-Seutter habe dem Konzerthaus ein unverwechselbares Profil gegeben und habe maßgeblichen Anteil am fulminanten Erfolg. 

Auch der Elphi-Intendant selbst freut sich über die Verlängerung des Vertrags und auf die Weiterentwicklung des Konzerthauses: „Es ist für mich die schönste Aufgabe der Welt“, sagt er.  

Powered by WPeMatico