Hamburgs Stolperfalle: In der Elphie hatten schon 34 Konzertbesucher einen Unfall

Veröffentlicht

Der große Saal der Elbphilharmonie: Hier und im Foyer kommt es immer wieder zu Treppenstürzen. (Bild: dpa)

Wie gefährlich sind die Treppen in der Elbphilharmonie? Seit Eröffnung der Elbphilharmonie Anfang 2017 sind mindestens 34 Konzertbesucher in dem Gebäude gestürzt. Dies teilte der Hamburger Senat auf eine Kleine Anfrage der CDU-Fraktion mit.

Der Betreiber, die HamburgMusik gGmbH, erfasste in der ersten Saison 2017/18 drei Stürze von Besuchern im Großen Saal. In der zweiten Konzertsaison 2018/19 waren es fünf. Im Foyer des Großen Saales, zu dem breite Wendeltreppen mit hellem Eichenparkett führen, ereigneten sich jeweils 13 Unfälle pro Saison.

Hamburg: Zahl der Elphie-Stürze dürfte noch viel höher liegen

Gezählt wurden nur Stürze, bei denen entweder das Personal oder der Rettungsdienst zu Hilfe kam. Die Dunkelziffer dürfte deutlich höher liegen, erklärte der CDU-Bürgerschaftsabgeordnete Jörg Hamann. Zur Schwere der Verletzungen und zu eventuell erfolgten medizinischen Behandlungen machte der Senat keine Angaben.

Sturz-Gefahr in der Elphi in Hamburg: Problem ist nicht neu

Bereits 2017 berichtete die MOPO über das Problem, damals sollten schwarze Streifen am Ende der Stufen die Sturzgefahr mindern. Einen allerersten Sturz hatte schon vor der eigentlichen Eröffnung der Elbphilharmonie gegeben, und zwar am Tag der feierlichen Übergabe des Gebäudes am 4. November 2016.

 (dpa/mp)

Lesen Sie den ganzen Artikel bei MOPO.de