Nach Kritik von Stardirigent: Elbphilharmonie wehrt sich mit drastischen Worten

Veröffentlicht

Das konnten die Verantwortlichen der Elbphilharmonie einfach nicht auf sich sitzen lassen: Stardirigent Riccardo Muti schoss in einem Interview kürzlich gegen den Konzerttempel, nannte ihn „mittelmäßig“ und will in Zukunft nicht mehr in die „Elphi“ kommen. Nun wehrt sich das Haus – und das deutlich!

„Wenn zwei mächtig gewaltige Egos beim Sake in Tokio aufeinanderstoßen und es tönt hohl, dann kann daran nicht auch noch die Elbphilharmonie schuld sein“, sagte Elbphilharmonie-Sprecher Tom R. Schulz dem „Abendblatt“.

Stardirigent Riccardo Muti hatte zuvor dem Welt-Journalisten Manuel Brug – selbst bekennender Elphi-Kritiker – ein Interview gegeben und darin mit der Elbphilharmonie abgerechnet.  

Powered by WPeMatico