Schluss mit Stress!: Diese Hamburger Restaurants verwöhnen auch an Weihnachten

Veröffentlicht

Elegantes Weihnachtsessen im Restaurant, Symbolfoto (Bild:  obs / Bookatable GmbH & Co.KG)

Entspannt mit der Familie feiern und essen – das wünschen sich viele Hamburger zu Weihnachten. Doch der mancher fühlt sich durch die Vorbereitung eines großen Menüs arg gestresst. Da stellt sich die Frage: Warum nicht an Weihnachten im Restaurant essen? Doch an den Feiertagen ist die Restaurantsuche nicht leicht. Nur wenige Restaurants in Hamburg sind geöffnet und manche bereits ausgebucht. Wo ihr trotzdem noch essen gehen könnt, verraten wir euch hier.

Spezialweihnachtsmenü im Kleinhuis´ Restaurant

Elegant speisen lässt es sich in dem schicken Restaurant. Für die beiden Weihnachtstage wird dort ein spezielles Weihnachtsmenü angeboten. Zwischen einem Drei- und Vier-Gänge-Menü kann gewählt werden. Unter anderem darf man sich auf Gänsekeule mit Zitrus-Rotkohl, Bratapfel, Mangold-Serviettenknödel und Holunderbeeresauce freuen. Außerdem wird Salat mit Fisch, eine Suppe und Törtchen mit Eis angeboten.

Von 17 bis 23 Uhr ist der Besuch im Kleinhuis´ Restaurant im Baseler Hof in der Fehlandtstraße 26 (Neustadt) möglich. Drei Gänge kosten 34,90 Euro, vier Gänge 39,90 Euro. Reservieren lässt sich unter (040) 35 33 99.

Hier gibt's veganen Weihnachtsbrunch

Warum nicht einmal das traditionelle Weihnachtsessen gegen einen Brunch eintauschen? Für die Festtage stellt das Restaurant Froindlichst ein warmes und kaltes Buffet bereit. Neben Bratäpfeln und Früchtebrot darf man sich unter anderem auf Lebkuchen Energy Balls und Tiramisu freuen. Und der Braten ist natürlich vegan.

Froindlichst – The Vegan Musketeers bietet seinen Service von 10 bis 12:30 Uhr und von 13 bis 15:30 Uhr in der Barmbeker Straße 169 (Winterhude) und in der Daimlerstraße 12 (Ottensen) an. Das All you can Eat kann für 22,90 Euro unter der Telefonnumer (040) 18 13 51 54 reserviert werden. Am 25. und 26. Dezember kann ein Besuch eingeplant werden.

Hier gibt's Steak an Weihnachten

Das uruguayisch-argentinische Steakhaus Carrasco bietet Grillspezialitäten wie Schnitzel und Spieße, aber auch eine kleine vegetarische Auswahl. An wirklich jedem Festtag ist ein Besuch möglich. Bestellen lässt sich à la carte oder ein spezielles Weihnachtsmenü für 49 Euro pro Person. Für die Festagsstimmung sorgt weihnachtliche Dekoration.

An den drei weihnachtlichen Feiertagen ist der Besuch von 12:30 bis 22 Uhr möglich. Plätze am Klopstockplatz 3 (Ottensen) lassen sich unter der Nummer (040) 21 09 14 95 reservieren.

Italienisches Festessen im I Vigneti

Italienisches Ambiente weihnachtlich erleben – neben Antipasti stehen auch Pasta, Pesce oder Carne auf der Speisekarte. Wie jedes Jahr zu dieser Feier ist das Restaurant festlich dekoriert. Ein besonderes Weihnachtsmenü ist für 56 Euro erhältlich. Hauptgerichte kosten zwischen 15 und 30 Euro.

In der Großen Gärtnerstraße 13 (Hoheluft-West) ist die Gaststätte von 15-22:30 Uhr am 25. und 26. Dezember geöffnet.

Feiern im Flair der Elbphilharmonie im Störtebeker

Für die Weihnachtstage bereitet das Restauraunt in der Elbphilharmonie ein dreigängiges Menü zu. Ganz klassisch wird gebratene Entenbrust und Grünkohl serviert. Dazu wird Kürbis, Walnuss und Granatapfel gereicht. Für Vegetarische Gäste wird eine vollständige Alternative aus Trüffelpasta mit Bucatini, Trüffel und Parmesan angeboten.

Das dreigängige Weihnachtsmenü ist für 59 Euro erhältlich und das vegetarische bereits für 49 Euro. Mittags ist dort von 12 bis 14:30 Uhr geöffnet und abends etwas länger von 17 bis 22 Uhr. Unter dem Stichwort Weihnachten können Plätze am Platz der Deutschen Einheit 3 (Hafen-City) unter der Nummer (040) 605 33 81-15/17 gebucht werden.

„Syrische Spezialitäten in 1001 Schälchen“ im Mazza

Für den neugierigen Gaumen gibt es im Mazza gleich ein doppeltes Angebot. Die beiden Standorte in Eimsbüttel und Poppenbüttel bieten zwei verschiedene Menüs. Während Eimsbüttel mit Rinderfilet auf Kefraya-Schalotten-Sauce mit Prinzessbohnen und Thymian-Kartoffelpüree beeindrucken kann, punktet Poppenbüttel mit Zanderfilet auf Limonen-Sesam-Sauce und Korriander Perl-Couscous. Spannend klingt auch das Angebot „syrische Vorspeisespezialitäten serviert in 1001 Schälchen“.

Von 18 bis 23 Uhr sind die Standorte am Moorkamp 5 (Eimsbüttel) und am Poppenbütteler Weg 236 für Gäste besuchbar. Das Eimsbüttler Menü kostet 46 Euro, das Poppenbüttler 49. Eine Reservierung an allen drei Feiertagen in Eimsbüttel ist unter der Nummer (040) 28 41 917 und in Poppenbüttel unter der Nummer 040 60 87 82 40 möglich.

Schweihnachten bei Schweinske in Hamburg

Fleischliebhaber sind hier in guten Händen. Neben Schweinebraten mit Apfelrotkohl und Kroketten wird in Eimsbüttel und Bahrenfeld auch Ente serviert. In Langenhorn und Ochsenzoll stehen neben weiteren Speisen Lachs, Ente und Rotkohl auf der Karte.

Am 25. und 26. Dezember gibt es das weihnachtliche Menü für rund 10 Euro pro Gang.

Besinnlicher Weihnachtsbrunch im Heritage

Alsterblick verspricht das Heritage. Dazu gibt es z.B. geräucherte Entenbrust mit Orangen-Taboulé. Auch ungewöhnliches wie Kartoffel-Dattel-Knödel steht auf der Liste. Außerdem wartet das Alsterrestaurant mit einer Live-Cooking-Station auf.

Am 25. und 26. Dezember lässt sich von 12 bis 15 Uhr für 79 Euro brunchen. Außerdem können Gäste an diesen Tagen An der Alster 52 (St. Georg) von 18 bis 23 Uhr à la carte bestellen.

Burger und Bewusste Ernährung bei T.R.U.D.E

Wer zu Weihnachten mit gutem Gewissen schlemmen möchte, ist hier genau richtig aufgehoben. Auf die regionale Herkunft wird im T.R.U.D.E. in Hamburg besonders wert gelegt. Außerdem werden neben der herkömmlichen Küche vegane und vegetarische Gerichte bereitgestellt. Ab 9:30 bis 14 Uhr ist brunchen hier möglich. Danach kann Open End, je nach Betrieb, von der Karte bestellt werden. Flammkuchen und Burger sind Teil der Speisekarte.

In der Maurienstraße 13 bis 15 (Barmbek-Nord) kann man unter (040) 20 00 69 31 Tische reservieren. Brunch kostet pro Person 24,50 Euro. Familien mit kleinen Kindern dürfen sich freuen, denn bis fünf Jahre darf gratis gegessen werden und Kinder zwischen sechs und neun zahlen nur den halben Preis.

Sushi statt Gans im raw like sushi

Am letzten Weihnachtsfeiertag gibt es im  raw like sushi & more leichte japanische Küche als Kontrast zu all den Schlemmereien. Am 26. Dezember ab 18 Uhr werden Maki, Sasihimi, Nigiri und Salate serviert. Vegane Gerichte sind Teil der Küche.

Reservierungen in der Martinistraße 5 (Eppendorf) unter (040) 47 67 31. Bowls starten ab 11 Euro, Bentos ab 21,90 Euro. Die Makis des Monats kosten 10 Euro für sechs Stück.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei MOPO.de