Was machen die denn da?: Weihnachtsmann-Biker düsen durch Hamburg

Veröffentlicht

Den Weihnachtsmann gibt es nicht? Von wegen! In Hamburg waren am Sonntag sogar 50 von ihnen auf Motorrädern zu sehen. Ihr Ziel: Spenden für das Kinderkrankenhaus in Altona sammeln.

Ab 12 Uhr versammelten sich die Weihnachts-Biker in der Lagerstraße zu ihrer außergewöhnlichen Fahrt. Rund eine Stunde später starteten sie im strömenden Regen ihre „Santa Claus Tour“ durch die Innenstadt.

Am Jungfernstieg und vor der Elbphilharmonie legten die Weihnachtsmänner auf zwei Rädern einen Stopp zum Spendensammeln ein, an Kinder wurden Süßigkeiten verteilt. „Das ist einfach ein Hype, hier mit den Motorrädern durch die Stadt zu fahren“, sagte eine Sprecherin der Veranstalter „Independent Cruiser“.

Die Spenden kommen dem Lufthafen im Altonaer Kinderkrankenhaus zu Gute. Die Einrichtung widmet sich der Langzeitbeatmung von Kindern und Jugendlichen. Bei der „Santa Claus Tour“ im Vorjahr sammelten die Weihnachtsmänner und –frauen 5100 Euro ein.

Powered by WPeMatico